Schlussspurt auf die Insel

(sk) 2022-06-02 Etappe#08 | Wie fast jeden Tag auf der Spendenradtour 2022 galt es auch beim Schlussspurt auf die Insel „Sylt“ im morgentlichen Nieselregen bei 6 °C zu entscheiden, wie man sich am Besten anziehen sollte. Kai erschien wie immer in voller Regenmontur inkl. Schlumpf blauer Neopren-Überziehschuhe und auch ansonsten hatten sich die meisten Radler für ein langes Unterhemd, Ärmlinge, ein Trikot, eine Weste, eine Windjacke und eine Regenjacke sowie lange Hosen entschieden. Ein Fazit kann man bereits ziehen, schade, dass das Wetter diese Aktion nicht belohnte, sondern das Team täglich herausforderte. Aber wie man im Norden sagt, gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung.

Dennoch muss man bereits an dieser Stelle den Spendenradlern höchsten Respekt dafür aussprechen, dass man dem Wetter trotzte und jeder geplante Kilometer gefahren wurde. Wenn es auch die ein oder andere Erkältung mit sich brachte. Unter Berücksichtigung des Spendenzwecks wurden diese „Kleinigkeiten“ und die ein oder andere Blessur gerne in Kauf genommen.

Auch die neun Platten und zwei Stürze – nicht auf dem Rad – sind als sehr positive Bilanz zu werten, wenn man vor der finalen Inselrundfahrt bereits fast 10.0000 Kilometer geradelt ist.

Die Tagestour am achten Tag von Husum nach Niebühl war eher unspektkülär. Mit einem Doppel-Platten bei Kilometer 11 können weder Kai, noch Gerold, in den Kampf um den Titel eingreifen. Ab Kilometer elf nahm man ordentlich Fahrt auf und erreichte zügig den Bahnhof in Niebühl, um mit dem Zug nach Westerland zu fahren.

Ein kurzer Ausflug nach Keitum führte die Gruppe zum geplanten Treffpunkt – dem GenussKontor. Man wurde von Mario und Simon freudig empfangen. Eine kleine Ankunfstfeier musste sein. Die Spendenradler begannen mit dem Blick auf die Nordsee zu registrieren, dass die Strecke vom mittelhessischen Staufenberg bis auf die Insel Sylt mit dem Fahrrad erfolgreich und unfallfrei absolviert wurde.

Erfreulich anzumerken ist, dass erste internationale Spendengelder aus Italien auf unserem Konto eingegangen sind. Die Aktion scheint sich „rumzusprechen“ und die Pressearbeit in eine Belohnung für die Kinder auszuwirken – fortunato per i bambini.

Morgen steht noch die finale Inselrundfahrt auf dem Programm, bevor am Samstag, den 04.06.2022, die Abschlussveranstaltung ansteht. Einzelne Stimmen lassen vermuten, dass es hier noch einen prominenten Besuch in Keitum beim GenussKontor geben könnte. Wer so gespannt ist, wie wir, ist um 15:00 Uhr herzlich eingeladen, das Finale und die Bekanntgabe der Spendensumme live zu erleben.

Die Vorstandsvorsitzenden des Vereins Menschen für Kinder e.V. lassen es sich nicht nehmen, sowohl die Inselrundfahrt, als auch die Abschlussveranstaltung, persönlich zu begleiten. Immerhin steht wohl die höchste Privatspende, die der seit über 25 Jahren aktive Verein je in Empfang nehmen durfte, an.